INFORMATION UND KOMMUNIKATION

Feuerwehr Röttgen: Immer in Verbindung

Die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bonn bringen zusätzliche Spezialfertigkeiten ein. Für die Löscheinheit 44 ist dies der “Information- und Kommunikationsdienst”, welcher für den reibungslosen Ablauf größerer Einsätze besonders wichtig ist.

Was IST IUK?

“IuK” steht für “Information- und Kommunikationsdienst”. Besonders bei größeren Einsatzlagen ist es entscheidend, dass die Rettungsarbeiten richtig geleitet und koordiniert werden. IuK-Feuerwehrleute unterstützen die Führungsebene bei der einsatztaktischen Stabsarbeit. Sie kümmern sich um die Abwicklung des Funkverkehrs an der Einsatzstelle und betreiben das Lagezentrum vor Ort. Dieses befindet sich entweder in einem Einsatzleitwagen (ELW), oder einem speziellen Abrollbehälter, dem AB-TEL (Abrollbehälter Technische Einsatzleitung). Bei größeren Schadenslagen besetzen IuK-Feuerwehrleute auch die Leitstelle, damit die Feuerwehr ein erhöhtes Notrufaufkommen abarbeiten kann.

iuk-mai-1920px-6866

DIE IUK-GRUPPE

Zusätzlich zur Grundausbildung, die jeder Feuerwehrangehörige erhält, sind IuK-Mitglieder speziell fortgebildet. Ihr Lehrgang befasst sich mit den vielfältigen Aufgaben, die ihnen im Einsatz begegnen können: von der Aufnahme von Notrufen und dem Schreiben von Einsatztagebüchern, bis hin zu einer vertiefenden Ausbildung im Bereich Funk. Und wenn die Technik streikt, beherrschen sie auch noch eine ganz besondere Schlüsselfertigkeit: das Verlegen von Feldkabeln. Damit die Verbindungen nicht abreißen – egal, welche Lage sich vor Ort den Einsatzkräften darbietet.

In unserer Löscheinheit sind von 30 Feuerwehrleuten 13 speziell für die Aufgaben in der “Information und Kommunikation” ausgebildet.

Ehrenamtlich als Feuerwehrmann/-frau engagieren?