DIE LÖSCHEINHEIT

ÜBER DIE LÖSCHEINHEIT

Immer für Sie da: Ihre Feuerwehr in Röttgen

Seit 1907 sorgt Löscheinheit Röttgen für den Brandschutz im äußersten Südwesten Bonns

Für den Brandschutz in Bonn sind die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr gemeinschaftlich zuständig. Die Löscheinheit 44 (Einheit 4 im Wachkreis 4) deckt den südwestlichsten Teil des Stadtgebietes ab: die Ortsteile Röttgen und Ückesdorf, sowie Bereiche des Kottenforsts. Das Einsatzspektrum ist weit gefasst. Es erstreckt sich von der Brandbekämpfung über die technische Hilfeleistung bis hin zur Eisrettung. 30 aktive Feuerwehrmänner und -frauen zählen zur aktiven Dienstabteilung der Röttgener Feuerwehr. An der Spitze der Löscheinheit steht Brandoberinspektor Ralf Broch, der auch Sprecher der freiwilligen Feuerwehren Bonns ist. 

ZAHLEN

Die Löscheinheit im Überblick

0
Einsätze im vergangenen Jahr
0
Feuerwehrfrauen und -männer
0
gegründet

Neugierig? Erfahren Sie mehr über unsere Kameraden, unsere Ausrüstung, und unsere besonderen Aufgaben.

 

FEUERWEHRLEUTE IM AKTIVEN DIENST

Die Löscheinheit Röttgen besteht zur Zeit aus 30 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen. Sie alle wohnen im direkten Einzugsgebiet von Röttgen und Ückesdorf, damit sie im Notfall schnell am Gerätehaus sind. Mehr erfahren.

AUSRÜSTUNG DER LÖSCHEINHEIT

Die Zeiten, in denen Brände mit einer Kübelspritze und mehreren Eimer Wasser bekämpft werden konnten, sind Geschichte. Moderne Feuerwehrarbeit bedeutet ein breites Spektrum an Aufgaben. Die Ausrüstung der Einheit spiegelt dies wieder. Mehr erfahren.

SPEZIALFERTIGKEIT: INFORMATIONs- UND KOMMUNIKATIONsdienst

Information und Kommunikation, beides Schlüssel zum Rettungserfolg. Im Zusammenspiel mit der Berufsfeuerwehr Bonn wird die Löscheinheit 44 als Teil eines größeren Netzwerks zu besonderen Einsatzstellen hinzugezogen. Die Feuerwehrleute mit der Spezialisierung “Iuk” unterstützen die Führungsarbeit, und halten als Funker und Stabshelfer die Fühlung mit den im Einsatz befindlichen Brandbekämpfern. Mehr erfahren.

GERÄTEHAUS FEUERWEHR RÖTTGEN

Das Feuerwehrgerätehaus ist bereits seit Jahrzehnten eine feste Konstante im Dorfgeschehen. Das 1973 eingeweihte Gebäude ist Röttgenern besonders durch die prägnanten roten Tore der Fahrzeughalle ein Begriff. Im Gerätehaus finden Löschfahrzeug und Mannschaftstransporter Platz, sowie die feuerwehrtechnische Ausrüstung. Der hintere Teil umfasst Versammlungs- und Schulungsräume. Die Röttgener Feuerwache dient als Anlaufstelle für Übungen. Alljährlich ist sie aber auch Veranstaltungsort des beliebten Dämmerschoppens und des Tages der offenen Tore. Zur Zeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für eine grundlegende Sanierung und Erweiterung des Gebäudes.

UNSERE TERMINE

Feuerwehrübungen finden 14-tätig statt. Lust auf ein Ehrenamt? Schauen Sie bei einem der Übungsabende bei uns vorbei und lernen Sie uns persönlich kennen! Die Termine finden Sie auch im Aushang am Feuerwehrgerätehaus.

DIE EHRENABTEILUNG

In die Ehrenabteilung wechseln Kameradinnen und Kameraden, die nach vielen Jahren die Rentengrenze erreicht haben, oder aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Dienst ausscheiden müssen. Mehr erfahren.

DER FÖRDERVEREIN

Möchten Sie die Feuerwehr unterstützen, doch der aktive Dienst ist nicht das Richtige für Sie? Als Mitglied im Förderverein leisten Sie einen wertvollen Beitrag und unterstützen die Löscheinheit nachhaltig. Mehr erfahren.

DIE JUGENDFEUERWEHR

Die deutsche Jugendfeuerwehr ist seit über 100 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehren. Mitmachen können Jungen und Mädchen ab 10 Jahren. Es erwarten sie viele Aktivitäten und jede Menge Spaß.  Mehr erfahren.

Ehrenamtlich als Feuerwehrmann/-frau engagieren?